Die Tiere

Als Zuchttiere werden durchschnittlich dreizehn Muttertiere der Rasse Deutsche Riesenschecken und vier Vatertiere der Rasse Großchinchilla, Deutscher Riesenschecke sowie Deutscher Riesen grau eingesetzt. Diese werden so verpaart, dass jedes Jahr genügend reinrassige Riesenschecken zur Weiterzucht im nächsten Jahr zur Verfügung stehen. Die Vatertiere werden in der Regel zwei Jahre zur Zucht eingesetzt, dann werden wieder neue Tiere zugekauft. Diese großen Rassen haben ein Lebendgewicht von fünf bis acht Kilogramm. Das hat den Vorteil, dass je nach Kundenwunsch Tiere mit einem Schlachtgewicht von 2 bis 3,5kg angeboten werden können. Jede Häsin wird ein- bis zweimal pro Jahr gedeckt, dabei werden die Decktermine so gelegt, dass von Oktober bis Ostern schlachtreife Tiere vorhanden sind.